Rothenberger Oktoberfestkerb: Sänger holen sich den Wanderpokal

Trotz durchwachsener Temperaturen kamen die zahlreichen Besucher der Rothenberger Oktoberfestkerb auch in diesem Jahr voll auf ihre Kosten. Insbesondere die fröhlichen Kerbwettkämpfe mit ihrem obligatorischen Schubkarrenrennen sorgten für ausgezeichnete Stimmung mit viel Gaudi und Spaß. Am Ende des Tages machte der Gesangverein Eintracht Rothenbergen das Rennen und konnte am Abend bei der Siegerehrung den Wanderpokal in Empfang nehmen. Bevor jedoch das Spektakel begann, wurde zunächst der festlich geschmückte Kerbbaum in der Jahnstraße abgeholt und unter musikalischer Begleitung des Blasorchesters von den Feuerwehrleuten am Dorfgemeinschaftshaus aufgestellt. Mit dem Fassbieranstich erfolgte sodann die offizielle Eröffnung der Rothenberger Kerb, die auch diesmal ganz im Zeichen bayrischer Tradition gefeiert wurde.

„Gerade der Vereinswettkampf mit seinen kreativen und lustigen Spielen haben mir sehr imponiert. Dies gibt unserer Kerb ein eindeutiges Alleinstellungsmerkmal“, brachte es der CDU-Chef Christoph Engel auf den Punkt. „Ich kann der Freiwilligen Feuerwehr Rothenbergen und ihren zahlreichen Helferinnen und Helfern sowie dem Moderator Günter Gärtner zu dieser erfolgreichen Veranstaltung nur herzlich gratulieren und freue mich, dass den zahlreichen Kerbbesuchern so viel Kurzweil und Freude geboten wurden“, so Engel abschließend.


Photo: „Oktoberfeststimmung bei der Rothenberger Feuerwehr“: Helga & Hans Salomon, CDU-Chef Christoph Engel, Hans Joachim Kalbfleisch und Manuel Schneider (von links).

Inhaltsverzeichnis
Nach oben