Wilfried Helfrich ließ es so richtig „knallen“. Der rüstige Landwirt feierte jüngst mit Familienangehörigen, Freunden und Bekannten seinen 80. Geburtstag in der Hain-Gründauer Mehrzweckhalle, in der sich die vielen Gratulanten im buchstäblichen Sinne die Türklinke in die Hand gaben.

Als Highlight der Feierlichkeiten entpuppte sich dabei ein spontan anberaumtes Minikonzert der Hain-Gründauer Feuerwehrkapelle und des Gesangvereins Hain-Gründau, die mit variantenreichen Vorträgen den Jubilar überraschten und zudem für beste Unterhaltung sorgten. Das Singen ist ohnehin die große Leidenschaft von Wilfried Helfrich. Seit nunmehr 63 Jahren ist er aktives Mitglied beim ortsansässigen Gesangverein, und er zeigt als Solist bei Geburtstagen, Festen und Veranstaltungen immer wieder Kostproben seines vorzüglichen gesanglichen Könnens, das ihn auch über die Grenzen Gründaus hinaus als „Nachtigall von Gründau“ bekanntmachte. Unter den zahlreichen Gästen befand sich auch der CDU-Chef Christoph Engel, der dem langjährigen Hain Gründauer Christdemokraten herzliche Glückwünsche der Partei überbrachte. „Wir sind Wilfried Helfrich zu sehr viel Dank verpflichtet, denn er hat über 4 Jahrzehnte als Gemeindevertreter und im Ortsbeirat stets kommunalpolitische Verantwortung für Gründau übernommen und gilt als eine der Triebfedern für die Ortsumgehungsstraße Hain-Gründau“, betont Engel.

 Gratulationscour zum 80. Geburtstag: Heinz Noll, Claus Witte, Albert Klug, Jubilar Wilfried Helfrich, CDU-Chef Christoph Engel und Norbert Amon (von links).

Inhaltsverzeichnis
Nach oben