Der Bürgermeisterkandidat der CDU Ament wird in den Wochen vor der Wahl die Ortsteile aufsuchen und Station an  wichtigen Punkten machen. Beginn ist am Samstag, 19. Januar um 11.00 in Rothenbergen.

Treffpunkt ist der Kindergarten Sonnenschein, hier sollen ab Sommer 20 weitere Plätze für U3 Kinder zur Verfügung stehen. Die nächste Station ist das Dorfgemeinschaftshaus, um sich vor Ort ein Bild über die geplante Kreisellösung zu machen. Gegen 12.00 ist der Abschluss im Kleinen Anton, hier wird bei einem Imbiss über das Mehrgenerationenhaus diskutiert. Bei gutem Wetter gibt es noch einen Abstecher zum Friedhof, um die neuen Bestattungsmöglichkeiten in Augenschein zu nehmen. Stefan Ament lädt die Rothenberger Bürger ein, sich mit Anregungen einzubringen und ihn zu begleiten.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben